Konsum// Poesie

1.23

Hat Konsum eine Metaebene? Lose Fragen und Antworten schwirren in meinen Gedanken.  Umfangreiche und abstrakte Thesen, Beispiele, Widerlegungen. Schwer, komprimiert in Worte zu fassen.

Meine Suche hat mich in die Poesie geführt. Zu zerstückelten Szenarien der Moderne. Mein neues Projekt stützt sich auf die Beobachtungen und Analysen von Künstlern unserer Zeit. Großartige Gedichte von noch großartigeren Menschen konnte ich dafür gewinnen.

Auf dieser Plattform werde ich einen Monat lang jede Woche ein Gedicht veröffentlichen. Der Inhalt setzt sich mit den Widersprüchen unserer Konsumkultur auseinander. Vielleicht findet ihr euch wieder in den geschenkten Worten. Oder rebelliert gegen die Form des Gedichts. Alles ist erlaubt.

Header-Foto: Quin Vatson

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s