Haben oder nicht haben

GLORY_AND_HONOR_SAMMY_SLABBINCK_COLLAGE_03

Analyse unserer Instagram-Accounts. Wieso wir niemals Testimonials für Fitness-Tees oder Taucher-Bikinis werden (möchten) und die Selbstdarstellung auf Instagram trotzdem eines unserer liebsten Hobbys bleibt.

In der Offlinewelt sind wir präsenter als in der Onlinewelt.

Bei manchen Menschen ist es wirklich erstaunlich, dass sie keine Instastory machen, während sie morgens auf dem Klo sitzen. Jede Nichtigkeit dokumentiert so mancher Instagrammer mit Gelaber, das an Körperverletzung grenzt.

Wir posten, wann wir Bock darauf haben.

Täglich, einen Monat überhaupt nicht oder wöchentlich: Für uns ist Instagram ein virtueller Ort, um zu experimentieren. Gedanken und Momente zu teilen. Ohne den Zwang  zu müssen.

Verzickter Neid

Missgunst fängt auf Instagram spätestens dann an, wenn ein k hinter der Zahl steht und die Influencer gratis Produkte erhalten und zusätzlich von den Unternehmen bezahlt werden. Unter den Accounts einiger Mamablogger gab es jüngst einen hässlichen Bitchfight. Thema: Das Kennzeichnen/ Nicht-Kennzeichnen von Werbung.

Keine Fotos von Partys oder Konzerten

Viele Menschen halten einen Großteil eines Konzerts mit dem Smartphone fest.Die Amateur-Filmer und Hobby-Fotografen haben am Ende meist nichts außer verwackelten Bildern oder Videos, die sich niemand danach ansieht.Momente lassen sich so nicht konservieren. Die Erinnerungen liegen im Jetzt.

Instagram Bilder mit Avocado Toast, Sushi, Drinks oder Starbucks-Becher sind für uns Insignien mangelnder Kreativität.

Manchen Motiven begegnet man auf Instagram ständig. Essen, Bilder von Cliquen (neuerdings #Squad)  und After-Workout-Selfies. Geht immer, wird aber auf Dauer langweilig. Das #goal sollte lauten: Inhalte kreieren, die man sich genauer durchliest und Bilder, an denen man im Strom des Feeds mit den Augen hängen bleibt.

Zahlen sind Zahlen.

Wir freuen uns über neue Follower, die an uns und unserem Feed interessiert sind. Follow-4-Follow-Menschen und Unternehmen haben in unserem Insta-Kosmos nichts zu suchen. Deshalb halten wir unsere privaten Profile bewusst klein.

Wir haben ein Privatleben.

Familie, Basic-Essen, Partyfotos – Manches wird es nie auf unseren Accounts zu sehen geben.

Eure Prinz Pi-Zitate sind für den Arsch

Wir alle kennen diese Leute, die sich für origineller als alle anderen halten, wenn sie jeden ihrer Instagram-Posts mit einem deepen Zitat in der Beschreibung unterlegen. Wahlweise ist das ein Song-Zitat von Friedrich Kautz, alias Prinz Pi oder ein tausendfach geteilter Facebook-Spruch, der sich übrigens auch super als WhatsApp-Status macht.

Ps. Falls ihr doch noch Prinz Pi-Poeten-Zitate braucht, sind wir gern behilflich:

  • Bin voll der Kindergartenspasti, seh die Fehler klar vor mir doch mach sie trotzdem..
  • Wenn ich springe, dann nur um nie wieder zu landen.
  • Verrückt, dass fallen wie fliegen ist für nen Moment.
  • Du bist der Abspann vom Film und ich sitze noch da.
  • Die Leute sind für Wunder blind.

PPS. Wir haben euch verarscht, darunter ist auch ein Casper-Zitat. Wahre Ultras haben das natürlich sofort erkannt.

Header-Foto: Sammy Slabbinck – Mit freundlicher Genehmigung des Künstlers

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s