A wie Anarchismus

 

Projekt-A-Unangepasst-BlogDer Dokumentarfilm „Projekt A“ zeigt, wie gelebter Anarchismus funktionieren kann und porträtiert leidenschaftliche Menschen, die für eine bessere Welt kämpfen.

Anarchisten sind die Sprayer, die ihr Erkennungszeichen an allen möglichen Stellen der Stadt hinterlassen. Steinwerfende Vandalen, die den Zustand der Herrschaftslosigkeit und das blanke Chaos anstreben?  Vorurteile über gelebten Anarchismus gibt es viele.

Projekt A“ beleuchtet die anarchistische Philosophie aus einer anderen Perspektive. Der Dokumentarfilm zeigt leidenschaftliche Menschen, die für ihre Überzeugungen kämpfen. Demonstranten, Aktivisten und Rebellen, die sich nicht von der Polizei einschüchtern lassen. Die Filmemacher Marcel Seehuber und  nehmen die Zuschauer hautnah mit zu anarchistischen Projekten.

Fünf Menschen und fünf verschiedene Projekte aus unterschiedlichen Ländern sind die Protagonisten des Films. Sie reden nicht nur von Anarchie und Selbstbestimmtheit, sie tun etwas. Der Antikapitalist Enric Duran  hat zum Beispiel 39 Banken um fast eine halbe Million erleichtert und lebt jetzt im Untergrund. Parko Navarinou aus Athen erzählt von einem besetzten Parkplatz, der zu einem öffentlichen Park umfunktioniert wurde. Aktivisten wie Hanna Poddig blockieren Atomtransporte durch Ankettaktionen.

„Wenn du die Möglichkeit hast was zu verändern und du machst es nicht, ich hätte mich den Rest meines Lebens gefragt: Wie weit hätte es funktioniert?“ – Ein Protagonist aus Projekt A

„Projekt A“ zeigt verschiedene Facetten anarchistischer Projekte und lässt uns die eigene Definition von Anarchie verbunden mit 1. Mai-Szenerien nochmal neu überdenken. Eine „herrschaftslose“ Welt kann viele Facetten haben – mutige Projekte für ein Stückchen mehr Weltfrieden sind doch ein guter Anfang.

Header-Foto: Projekt A/Screenshot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s